Angriffe erfolgreich abgewehrt!

Liebe Leserschaft und Anhänger der Schlierseer Zeitung,

die Durststrecke ist vorüber und wir gehen wieder zum normalen Tagesgeschäft über.

Nach den erfolgreich abgewehrten Angriffen durch den Miesbacher Merkur mit dem Verlagshaus dahinter, der Attacke seitens der Süddeutschen Zeitung / des Süddeutschen Verlags und einigen mysteriösen Angriffen unserer Webseite über die letzten Monate geht es gestärkt wieder zurück zu alten Ufern.

Wir werden in gewohnter Weise regelmäßig über Schliersee allgemein, die Lokalpolitik speziell, weiterhin Wirtschaft und einige Spezialthemen in der nötigen Tiefe sowie Qualität auch aus der Umgebung berichten, was uns von den Wettbewerbern unterscheidet.

Exklusive Hintergrundberichte und Recherchen mit Substanz, die andere Verlage zeitlich und qualitativ nicht in der Lage sind zu stemmen. Da bläst nun also dem Miesbacher Merkur und der im Landkreis nicht existenten Süddeutschen Zeitung (ohne Lokalteil, möglicherweise wegen der Tatsache, dass die Süddeutsche am Münchner Merkur direkt kapitalmässig beteiligt ist) eine steife Brise entgegen.

Dies war scheinbar auch schon seit geraumer Zeit der Fall, anders sind die von uns zwischenzeitlich erfolgreich abgewehrten Attacken und Angriffe des Zeitungsoligopols nicht zu erklären. Aber es freut uns, dass die beiden Verlagshäuser unsere Schlierseer Zeitung und die fundierten Analysen wertschätzen. Dies ist eine Auszeichnung für die seit 2014 geleistete Arbeit.

Vielen Dank Herr Ippen und Herr Hilscher, gerne laden wir Sie persönlich auf eine gute Biomilch und selbst gemachten Bio-Joghurt aus Schliersee ein, wenn Sie Zeit und Lust auf ein intensiveres Kennenlernen haben.

Ihre Schlierseer Zeitung Redaktion

P.S. Wie kürzt man normalerweise zwei Worte wie Schlierseer Zeitung ab: natürlich mit den beiden Anfangsbuchstaben und den Reim darauf macht sich bitte die Leserschaft selbst!