Bauausschuss Ergebnisse – 19. September 2017

Wie schon in der Juli-Sitzung, gleich bei mehreren Tagesordnungspunkten erteilten sich anwesende Bauwerber und Interessierte selbst das Wort – gesetzlich nicht vorgesehen und auch nicht mit Einstimmigkeit vom Versammlungsleiter abgefragt. Der Bürgermeister griff nicht oder spät ein und gab in seiner Rolle als Versammlungsleiter ein bescheidenes Bild ab. Für die Zuhörer war der Abend lebhafter als sonst. Es ging auch wieder um einige Schwarzbauten und den 25 Meter hohen Aussichtsturm.

 

Abstimmungsergebnisse – anwesend CSU: Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer, 2. Bürgermeisterin Johanna Wunderle, Gerhard Krogoll; DS: Robert Mödl; Ausschussgemeinschaft: Beatrix Seidenfus; SPD: Ernst Höltschl; Grüne: Gerhard Waas

Tagesordnungspunkt (dafür/dagegen):

1. 0 / 7

2. 6 / 0 (ohne Seidenfus wegen Artikel 49 GO)

3. 6 / 0 (ohne Krogoll als Planer)

4. 7 / 0

5. 6 / 1 (Seidenfus)

6. 7 / 0

7. 5 / 2

8. 7 / 0

9. Obwohl ein Antrag: Bürgermeister spricht von lediglich einer Anfrage und einem nicht genehmigten Gartenhaus -> keine Abstimmung

10. 1 (Höltschl) / 6

11. Empfehlung zur Bauleitplanung: 0 / 7

12. 7 / 0

13. 7 / 0

14. Vertagung mit Ortstermin am 10. Oktober

15. 0 / 7

 

16. 7 / 0

17. 0 / 7 -> siehe unseren früheren Artikel als Hintergrund:

 

Öffentlicher Feldweg Nr. 29 – besser bekannt als Klosterweg / Miesbacher Straße

 

Ortseingang Schliersee – „Das kalte Grausen“

 

 

MerkenMerken