„Schliersee-Kurpark“ Verordnung vom Landratsamt für 20 Jahre

 

Eigentlich hätte es schon für diese Saison gelten sollen:  VERORDNUNG DES LANDRATSAMTES MIESBACH ÜBER DIE AUSWEISUNG DES FISCHLAICHSCHONBEZIRKS „SCHLIERSEE-KURPARK“ IN DER GEMEINDE SCHLIERSEE. Auf obiger Karte gut ersichtlich – über die gesamte Länge des Kurparks ist das Betreten des Uferstreifens bei Strafe untersagt – nun endgültig ab dem 1. März 2018. Dies wurde im Amtsblatt Nr. 26 des Landratsamts Miesbach vom 23. August veröffentlicht. 

Der Landrat hat am 17. August seine Unterschrift unter die vom Landratsamt verhängte Verordnung gesetzt. Auf einer Länge von 217 Meter und mit einer Breite von 10 Metern darf der wasserseitige Uferbereich am Kurpark in der Zeit vom März bis September nicht mehr betreten werden.

Nicht nur Vorsatz, selbst Fahrlässigkeit ist nach dem Bayerischen Fischereigesetz eine Ordnungswidrigkeit und winkt mit Euro 5.000 Geldbuße. Interessant wird die Kontrolle und die Zuständigkeit dafür – Markt, Landratsamt, Fischereivereine? – dieser möglichen Ordnungswidrigkeit ab der Gültigkeit vom 1. März 2018. Übrigens wurde die Verordnung für die nächsten 20 Jahre erlassen.

Verordnung „Schliersee-Kurpark“ durch das Landratsamt

 

MerkenMerken