Fünf Baugrundstücke an der Seestraße ab Euro 500 pro qm

Drei Einfamilienhäuser und ein Doppelhaus, also fünf Baugrundstücke zwischen 376 und 514 qm direkt an der B307 am Schliersee sind frisch ausgeschrieben. Der Bürgerentscheid von 2016 hob bekanntlich die Mehrheitsentscheidung des Marktgemeinderats zur Ansiedlung der Firma Sixtus auf und wird nun in der gesetzlich vorgeschriebenen Einjahresfrist umgesetzt.

Keine Produktionsanlagen direkt am See, sondern die Einhaltung des seit fast zwei Jahren gültigen Bebauungsplans. Der Mindestpreis für die Baugrundstücke muss über Euro 500 pro qm liegen.

Die nächste Bedingung ist, dass die Bewerber in Schliersee wohnen müssen oder einen besonderen Ortsbezug haben. Was ist ein besonderer Ortsbezug? Das scheint selbst dem Marktgemeinderat bis heute noch nicht bekannt zu sein. Wer definiert dies und wie?

Als zusätzliche Bedingungen gibt es eine Erstwohnsitzbindung mit Eigennutzung für 15 Jahre, also den eigenen Wohnbedarf.

Die Bauverwaltung informiert Interessierte über den aktuellen Bebauungsplan und die mögliche Bebaubarkeit der Grundstücke (Größe ca.: 514, 496, 496, 376 und 386 qm).

Das schriftliche Kaufangebot muss spätestens am 12. Juli in der Gemeinde vorliegen. Danach entscheidet der Marktgemeinderat über die Entscheidung.