Neuer Versuch zum Erhalt des Schulhauses

Für die kommende Marktgemeinderatssitzung am 27. Juni liegt nun ein Antrag zur Rückgängigmachung des letztjährigen Beschlusses zum Abbruch des Schlierseer Schulhauses vor.

„Antrag: Der Marktgemeinderat beschließt, dass die ehemalige Schule Schliersee nach der Fertigstellung des Erweiterungsbaus am Heimatmuseum nicht abgebrochen wird – und revidiert den dahingehenden Beschluss.

Begründung: Die Sondersitzung zur „Ortsentwicklung – Schwerpunkt Ortsmitte Schliersee“ vom 20. Juni 2016 hat u.a. unter der laufenden Nummer 127 den Beschluss gefasst: „Der Marktgemeinderat Schliersee beschließt, dass die ehem. Schule Schliersee nach der Fertigstellung des Erweiterungsbaus abgebrochen wird. Die Turnhalle Schliersee auf dem ehem. Schulgrundstück bleibt bis auf weiteres erhalten.“

Durch die bis heute anhaltende Verwirrung in der Öffentlichkeit und die Inkonsistenzen in diversen Protokollen, nicht erst seit dem mehrheitlichen Gemeinderatsbeschluss vor einem Jahr, ist eine dringliche öffentliche Aufklärung und Richtigstellung angebracht.

Überlegungen dazu und zum weiteren Vorgehen ergäben sich auch aus den diversen Vorentwurfsplanungen der drei von der Gemeinde bestellten Architekten zur Entwicklung der Ortsmitte Schliersee.

Kosten: keine“

Dieser Antrag wurde vom GR Dürr von der PWG / FW (Parteilose Wählergemeinschaft Schliersee, Neuhaus, Spitzingsee) zur erstmalig öffentlich auszutragenen Diskussion über die Entwicklung der Ortsmitte von Schliersee, speziell mit dem Thema Heimatmuseum und Schulhaus, eingebracht.

Es soll ein Impuls für Schliersee werden – zur aktiven Bürgerbeteiligung und zur Beachtung der in der Bayerischen Verfassung verankerten Aufgaben einer Gemeinde.

Artikel 141 der Bayerischen Verfassung schreibt doch vor:

„… Gemeinden … haben die Aufgabe, die Denkmäler …, der Geschichte … zu schützen und zu pflegen, herabgewürdigte Denkmäler … der Geschichte möglichst ihrer früheren Bestimmung wieder zuzuführen“.

Ist das nicht für die Geschichte von Schliersee zutreffend? Über 100 Jahre Schulhaus ist sicherlich ein schätzenswertes Gut gemäß der Bayerischen Verfassung.

Es wird interessant, was für eine Diskussion und welche werthaltigen Beiträge es in der nächsten Gemeinderatssitzung zu diesem Thema geben wird.

Wir bleiben weiter für unsere Leser am Puls der Zeit.