Zahlen zur Entwicklung von Schliersee

Die Gemeindedaten mit ausführlichen Datengrundlagen aus dem Jahr 2015 zeigen für den Markt Schliersee einen Trend: die Bevölkerung steigt langsam und die Versiegelung der Landschaft viel schneller.

Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München als kommunaler Zweckverband hat jüngst eine interessante Studie veröffentlicht: http://rathaus.schliersee.de/uploads/media/Gemeindedaten_Schliersee_-_Datengrundlage_2015.pdf

Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigen Daten für Schliersee: die Bevölkerungsentwicklung soll in den nächsten 20 Jahren stetig wachsen. Bis zum Jahr 2034 werden so statt der heute 6.800 Einwohner ganze 7.300 erwartet.

im letzten Jahr ergab sich folgendes Bild: der Gesamtsaldo war leicht rückläufig (minus 26 Personen), bei 51 Geburten und 137 Sterbefällen, also ein negativer Geburtensaldo von 86 Menschen. Nur durch einen positiven Wanderungssaldo von 60 Neubürgern (670 Zuzüge und 610 Fortzüge) konnte die Bevölkerung im Ort nahezu gehalten werden.

Interessant in diesem Zusammenhang ist die statistische Größe der Zuzüge in den letzten zehn Jahren: So verzeichnete der Markt Schliersee – basierend auf den Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik – einen Gesamtzuzug von 6.377 Neubürgern.

Damit wird also rein rechnerisch alle zehn Jahre die gesamte Bevölkerung einmal durchgetauscht.

Es gab Ende 2015 insgesamt 1.865 Wohngebäude, zusammen 3.614 Wohnungen, die eine durchschnittliche Wohnflächenausstattung mit 52 qm hat und eine Wohnungsbelegung mit 1,88 Personen.

5,9% ist der Anteil der gesamten Siedlung- und Verkehrsfläche im Markt Schliersee, eine Steigerung von gut 33% in den letzten 10 Jahren. Dabei sind die Verkehrsflächen um knapp 40% und die Wohnflächen um 28% gestiegen, bei nahezu gleichgebliebener Bevölkerung. Somit hat die Siedlung- und Verkehrsfläche pro Einwohner in den vergangenen 10 Jahren zugelegt. Die Versiegelung schreitet stetig voran. Pro Schlierseer(in) sind also heute 555 qm versiegelt (Landkreis MB: 483).