Alpen-Triathlon mit Zukunftsspielzeug

So schön kann es sein, wenn man es einfach macht. Das hat sich die Produktionsfirma bei diesem Zukunft-Triathlon mit Elektrospielzeug für Jungs auch gedacht. Eine Genehmigung für den Dreh dieser jüngst auf einem Privatsender ausgestrahlten Tempojunkies hätte es von keiner der dafür zuständigen Stellen gegeben: Gemeinde, Landratsamt, Schlösser- und Seenverwaltung.

Aber die vom Fernsehen haben sich eine Schlierseer Tugend zueigen gemacht: einfach machen und nicht lang fragen. Hinterher kann man ja den Spaß immer noch zahlen, wenn man es nicht abwiegeln kann und es doch jemandem auffällt.

Aber sehen Sie selbst: http://www.rtl2.de/sendung/grip-das-motormagazin/video/4662-koenig-von-grip/35123-future-king-teil-6-folge-373/

Gut sieben Minuten Schliersee mit Elektroboliden in drei verschiedenen Disziplinen: auf dem Gehweg, entgegen dem Verkehr auf dem Fußgängerweg, mit Fahrzeugen ohne Betriebserlaubnis, zu schnell für die Radarfalle, etc.

Einige haben aber scheinbar doch davon gewußt: es gibt zumindest ein DLRG-Boot auf dem See. Hatte dies eine Genehmigung bei diesem Dreh mitzumachen und waren die für mildtätige Zwecke unterwegs?