Tourismuskonzept Schliersee – Grundlagenbeschlüsse

Es gibt einen neuen Slogan und ein neues Logo für das bayerische Paradies Schliersee. Mehr dazu wird die Öffentlichkeit in naher Zukunft erfahren, auch wenn Details, nach guter alter Schliersee Sitte, bereits durchgesickert sind. Was passierte aber nun seit Ende des letzten Jahres?

Der Marktgemeinderat Schliersee beschließt die Beauftragung der SchmidPreissler International Strategy Consultants GmbH mit den angebotenen Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der Erstellung des Tourismuskonzepts Schliersee. Diese Beauftragung beinhaltet zunächst die ersten Leistungsmodule; die Budgetobergrenze dieser Beauftragung ist auf 10.000 € netto beschränkt.

Die fehlende Transparenz und Bürgerbeteiligung wurde in einer späteren Sitzung angemahnt:

Eingangs der öffentlichen Sitzung stellt GR Dürr den Antrag zur Geschäftsordnung, dass der Marktgemeinderat Schliersee künftig über alle Schritte im Zusammenhang mit der Tourismusstrategie Schliersee aktuell informiert wird. Bezüglich der Besetzung von beratenden Gremien (Arbeitsgruppen) soll dem Marktgemeinderat Schliersee eine Vorschlagsliste zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Über alle Sitzungen sollen Protokolle geführt werden, die dem Marktgemeinderat Schliersee zur Kenntnisnahme vorgelegt werden. Der Marktgemeinderat Schliersee stimmt mit 7 zu 11 Stimmen über den Antrag zur Geschäftsordnung ab. Der Antrag ist aufgrund dieser Abstimmung abgelehnt.

Die nächste Tranche wird freigegeben:

Der Marktgemeinderat Schliersee beschließt die Beauftragung der SchmidPreissler International Strategy Consultants GmbH mit den weiteren Modulen der Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der Erstellung des Tourismuskonzepts Schliersee. Die Budgetobergrenze der weiteren Beauftragung beträgt erneut max. 10.000 € netto, d. h. eine Budgetobergrenze in Höhe von max. insgesamt 20.000 €. Die Beauftragung der weiteren Beratungsleistungen erfolgt unter den Voraussetzungen, dass zur Prozesseinbindung der Beteiligten ein Tourismusbeirat gebildet wird und die erforderliche Prozessleitung durch den Leiter der Gäste-Information Schliersee erfolgt.

Bis zur Sitzung des Marktgemeinderats am 21. Juli waren weder ein Tourismusbeirat gebildet, noch der gesamte Gemeinderat informiert und die geforderte erforderliche Prozessleitung durch den Leiter der Gäste-Information ist bisher auch unsichtbar.

Der Prozess der Strategiebegleitung wird weiter beleuchtet werden. Hierzu gibt es eine Fortsetzung in naher Zukunft.